Agenten und andere Superhelden

Der Superheld gilt vielen längst unbestreitbar als die zentrale Figur des Gegenwartskinos: Nichts wird von Fans und Journalisten eifriger und lauter diskutiert, als mit übermenschlichen Fähigkeiten ausgestattete Männer und Frauen in Latexanzügen. Tatsächlich jedoch sind in diesem Jahr mit Avengers 2: Age of Ultron, Ant-Man und (ab 13.8.) Fantastic Four gerade einmal drei Filme mit den populären Comic-Charakteren in den Multiplex-Sälen zu sehen. Angesichts des Medientrubels um diese Filme wird ein anderer Archetyp, ganz seinem Wesen entsprechend, meist übersehen: Der des Agenten.

Codname_uncle
Weiterlesen

Advertisements

Rezension: Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron

Copyright: Walt Disney GermanyAvengers: Age of Ultron ist ein Film mit suizidalen Tendenzen. Es ist ein Film wie eine Maschine, entstanden an Maschinen, Teil einer Maschinerie – und doch handelt er vom Kampf gegen eine Maschine, mit einer Maschine. Wie bei Marvel üblich reichen ihre Zahnräder, zwischen denen alle Menschlichkeit zermahlen wird, bis zum Horizont. Regisseur Joss Whedon kämpft mit aller Kraft um eine Beseelung des Apparats. Er tritt hier nicht einfach als Filmemacher auf, sondern ist vor allem auf einer Rettungsmission. Sein Problem: Die gewaltigen Studio-Visionen sind ihm nun endgültig entwachsen, sie waren immer schon zu groß für seine Fernseh-Sensibilitäten. In der Welt von digitalen Totalen und totaler Digitalität wird jedes Close-Up zum Fremdkörper.

Weiterlesen

Rezension: Baymax – Riesiges Robowabohu

BaymaxBaymax – Riesiges Robowabohu zeigt ein positives Bild der Zukunft, ist aber Teil einer Dystopie für das Kino: Nun, da auch der Kinderfilm assimiliert wurde, werden wohl bald alle Formen der irdischen Unterhaltung auf die gleiche Art und Weise von Superhelden erzählen. Denn der neuste Animationsfilm der Kindertraumfabrik Disney bringt wieder einmal auf die Leinwand, was zuvor noch in Bildkästchen und Sprechblasen zu erleben war. Nachdem der Konzern im Jahr 2009 sein Imperium um den Comicriesen Marvel erweitert hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis die Bildsprache von Iron Man, Thor und Konsorten auch die Familienunterhaltung erreicht. Das Ergebnis ist ein seltsamer Hybrid, der ein wenig an Roboter-Protagonist Baymax erinnert: Ein weicher, drolliger Kern wird in einen militärische Hülle gezwängt, ein eisernes Korsett. Es will nicht so recht passen. Weiterlesen

Helden, Superhelden, Antihelden: Warum der moderne Antiheld keiner ist

An einem Helden ist alles verzeihlich, nur nicht die Schwäche.

Jakob Boßhart

Hollywood zeigt uns schon genug strahlende Helden: Menschen die besonders schön, stark und klug sind. In der Geschichte des Films waren und sind Protagonisten, die nicht bestimmte Idealvorstellungen erfüllen, Figuren voller Schwächen und wirklicher Fehler, selten mehr als eine Randerscheinung. Im Gegenteil, oft sind sie sogar Ziel von Spott und Verachtung. Auch die fiktive Geschichte wird von den Gewinnern geschrieben, wer noch beim Happy-End unglücklich ist, muss wohl zu den Bösen gehören.  Für Versager ist im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ kein Platz. Weiterlesen